Fotos

Torngat Mountains National Park: Mit dem Hubschrauber 4 Milliarden Jahre zurück

In kleinen Kisten dicht über Kanada zu brummen, ist immer ein denkwürdiges Erlebnis. Soviel Platz, soviel Nichts. Wenn ich da an Deutschland denke .. :) An den Flug mit dem Hubschrauber über den Torngat Mountains National Park im äußersten Norden von Labrador erinnere ich mich jedoch besonders gern ..

Es ging vom Torngat Base Camp am Rand des Nationalparks in einer großen Schleife bis nach Hebron, der alten Missionsstation der Moravianer, im Süden. Meine Geschichte für den Reiseteil der FAZ findet ihr hier. Ich bin jetzt ein bisschen faul und zitiere einfach mal den Abschnitt, in dem es um die Wahnsinnsgeologie in dieser wohl schroffesten Gegend der Welt geht:

Über dem Torngat Mountains National Park wird der Hubschrauber zur Zeitmaschine

„Labrador wird auch „The Big Land“ genannt, und hier, am Nordzipfel der spitz zulaufenden Labrador-Halbinsel und geschützt vom Torngat Mountains National Park, ist „Big Land“ am größten. Fjorde schneiden von der Küste aus zwanzig, dreißig Kilometer landeinwärts. Meeresarme wie Saglek und Nachvak Fjord bieten spektakuläre Blicke auf fast tausend Meter hohe Klippen in einer der schroffesten, unheimlichsten Berglandschaften der Welt. Für die Inuit von Labrador sind die Torngat Mountains Nunatsiavut, das Land ihrer Ahnen und Sitz mächtiger Geister. Dazu passt, dass das Große Land eines der ältesten des Planeten ist. Geologen datieren die Felsbrocken auf ein Alter von 3,9 Milliarden Jahren. Damit wurden sie gerade einmal vierhundert Millionen Jahre nach der Entstehung der Erde geformt und waren bereits da, als sich die Atmosphäre mit Sauerstoff füllte. Das macht demütig. Die überwältigende Kulisse sortiert die Prioritäten neu ..“

Fliegt mit! Kanada lockert dieser Tage seine Covid-19-Vorschriften. Vielleicht wird´s dieses Jahr ja noch was mit Eurer Kanadareise. Und wenn nicht, dann halt nächstes Jahr!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply